Tagfahrleuchte

Bei der Tagfahrleuchte handelt es sich um ein passives Signallicht. Sie sorgt dafür, dass Fahrzeuge von anderen Verkehrsteilnehmern im Straßenverkehr frühzeitig wahrgenommen und besser gesehen werden.

Funktion

Tagfahrleuchten tragen dazu bei, dass Fahrzeuge im Straßenverkehr frühzeitig Tagfahrlichtwahrgenommen und besser erkannt werden. Das gewährt Verkehrsteilnehmern das oftmals entscheidende Plus an Reaktionszeit und verbessert die Sicherheit am Tag. Außerdem vermeiden sie durch ihren wesentlich geringen Strombedarf die Verbrauchsnachteile des Abblendlichts.

Während Abblendlicht als aktive Sehhilfe bei Nachtfahrten ausgelegt ist, dient das Tagfahrlicht als passives Signallicht. Sobald die Zündung eingeschaltet wird, schaltet sich dieses mit Hilfe eines Relais – einer Art elektrischer Schalter - automatisch ein. Sobald der Fahrer das normale Fahrlicht manuell einschaltet, schaltet sich das Tagfahrlicht automatisch wieder aus.

Arten von Tagfahrleuchten

Tagfahrleuchten gibt es in verschiedenen Ausführungen:

  • LED-Lampen
  • Herkömmliche Glühlampen

Die LED-Version ist die modernere und schickere Variante. Herkömmliche Glühlampen hingegen sind zwar kostengünstiger beim Kauf, verbrauchen jedoch mehr Energie als LEDs.

Nachrüstbare Tagfahrleuchten

Nachrüstbare Tagfahrleuchten können beliebig montiert werden - stehend oder hängend. Dies kann mittels Verschraubung, Rastung, Montageplatten oder mit einer beigefügten Universalhalterung erfolgen.

Sicherheit

Eine Studie der SWOV-Institute for Road Safety Research hat ergeben, dass Tagfahrlicht 58 Prozent der Unfälle mit Schwerverletzten verhindert – Ein Sicherheitsvorsprung, den Autofahrer sich insbesondere durch den Einsatz speziell entwickelter Tagfahrleuchten sichern können.

Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern, hat die Europäische Kommission beschlossen, dass alle Fahrzeugtypen ab 2011 mit Tagfahrlicht ausgerüstet sein müssen. Viele Staaten in der EU haben darauf reagiert und eine Lichtpflicht umgesetzt. Mit Tagfahrlicht ist das Fahrzeug für die aktuelle Gesetzgebung optimal ausgestattet.

Umweltschutz

Eine Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) hat ergeben, dass Tagfahrlicht den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu eingeschaltetem Abblendlicht bis zu 90 Prozent reduziert. Zu diesen geldwerten Fakten kommt ein gleiches Einsparungspotenzial hinsichtlich der C02-Emissionen. Tagfahrleuchten sind sicherer, günstiger und umweltfreundlicher als Abblendlicht. Durch die extreme Langlebigkeit der LEDs sind Tagfahrleuchten technisch und wirtschaftlich die optimale Empfehlung.

Werterhalt

LEDs sind wesentlich haltbarer als Glühlampen und in der Regel langlebig. Ein Austausch des Leuchtmittels ist somit nicht notwendig. Das trägt maßgeblich zum Werterhalt des Fahrzeuges bei.

  • Tagfahrlicht

Hersteller

  • Logo HERTH+BUSS
  • OSRAM Logo
  • Logo BOSCH

Das könnte Sie auch interessieren