Übersicht einblenden

Startseite  »   Elektronik  »  Drosselklappe

Drosselklappe

Funktion

Die Drosselklappe hat generell die Aufgabe, die Luft- beziehungsweise Gemischzufuhr für den Verbrennungsmotor zu regulieren. Je nach Motorenkonzept dient dies unterschiedlichen Zwecken. Bei Ottomotoren wird über die Dosierung der Frischluft- oder Gemischzufuhr die Drehzahl und Leistungsabgabe reguliert. Dieselmotoren benötigen im Grunde genommen keine Drosselklappe. Bei modernen Selbstzündern wird jedoch mit dem Drosseln der Ansaugluftmenge eine präzise Steuerung der Abgasrückführung erreicht und das Schütteln des Motors beim Abstellen verhindert.

Die Drosselklappe ist im Ansaugtrakt des Verbrennungsmotors eingebaut. Je nach Öffnungsgrad lässt sie mehr oder weniger Frischluft oder Luft-Kraftstoff-Gemisch (zum Beispiel bei Motoren mit Vergaser) in die Zylinder strömen. Bei älteren Fahrzeuggenerationen ist die Drosselklappe direkt mit dem Gaspedal verbunden und wird mechanisch über einen Seilzug betätigt. Für neuere Fahrzeuge gibt es unterschiedliche Betätigungskonzepte:

 

Elektromotorische Drosselklappen:
Bei elektromotorischen Drosselklappen wird die Drosselklappenstellung mechanisch über den Gaszug reguliert. Die Drosselklappen-Elektronik leitet die Position der Drosselklappe in Form eines elektrischen Signals an das Motorsteuergerät weiter. Diese Information wird mit weiteren aktuellen Daten verschiedener Sensoren des Motormanagements abgeglichen. Das Motorsteuergerät errechnet permanent die für Verbrauch und Abgasemission optimale Drosselklappenstellung und sendet diese Information in Form eines elektrischen Steuersignals an die Drosselklappe zurück. Dort wird mit Hilfe eines Stellmotors die Feinregulierung der Drosselklappenstellung eingeleitet.

 

Elektronische Drosselklappen:
Bei elektronischen Drosselklappen besteht keine direkte Verbindung zum Gaspedal. Der Lastwunsch wird von einem elektronischen Gaspedal (E-Gas) erfasst. Das Motormanagement gleicht dieses Signal mit allen weiteren zur Verfügung stehenden Daten der Motor-Sensorik permanent ab. Hieraus wird die jeweils optimale Drosselklappenstellung errechnet. Die elektronische Drosselklappe wird ausschließlich mit Hilfe eines Stellmotors anhand des Steuersignals vom Motormanagement angesteuert.

Luftregelventile:
Werden Drosselklappen bei Dieselmotoren eingesetzt, spricht man im Allgemeinen von Luftregelventilen. Diese gibt es mit oder ohne integrierte Regelelektronik. Wie bereits erwähnt, nehmen die Luftregelventile im Ansaugtrakt von Dieselmotoren elektromotorisch eine Ansaugluftdrosselung vor, um eine exakt geregelte Abgasrückführung zu realisieren sowie die störend wirkende Abschaltschüttelfunktion zu beheben.

Luftklappen-Stellmotoren:
Luftklappen-Stellmotoren sind elektrische Aktuatoren mit integriertem Positionssensor und wahlweise integrierter Elektronik. Sie ermöglichen die kontinuierliche Verstellung etwa von Saugrohrklappen oder Turboladerleitschaufeln und ersetzen aufgrund der präziseren Steuerung herkömmliche pneumatische Antriebe, die den gestiegenen Anforderungen nicht mehr genügen.

 

 

Sicherheit

Die einwandfreie Funktion der Drosselklappe garantiert eine optimale Leistungsentfaltung des Fahrzeuges in kritischen Situationen. Damit tragen die Drosselklappen wesentlich zu einer verbesserten Fahrsicherheit bei.

Umweltschutz

Damit der Verbrennungsmotor optimal arbeiten kann und dabei möglichst geringe Schadstoffmengen erzeugt, ist er auf eine präzise Steuerung der Ansaugluft angewiesen. Drosselklappenmodule mit integrierter Elektronik ermöglichen das exakte Anpassen der Ansaugluftmenge an die jeweilige Betriebssituation unabhängig vom Leistungswunsch des Fahrers. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für eine effektive Verbrennung des Kraftstoffs und niedrige Schadstoffemissionen.

Werterhalt

Drosselklappen sind wartungsfrei und auf die Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt. Mangelnde Wartung, wie zum Beispiel versäumte Ölwechselintervalle, können zu Verschmutzungen und Ablagerungen an der Drosselklappe und somit zu vorzeitigem Verschleiß oder gar zum Ausfall führen. Aus diesem Grund sollten die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Wartungsintervalle eingehalten werden.

Mein Autolexikon empfehlen

Luftklappen Stellmotor
Luftregelventil
Drosselklappe (elektronisch)
Drosselklappe (elektromotorisch)

Stichworte

» Drosselklappe »  Drosselklappen »  Drosselklappensensor »  Luftregelventile »  Regelventile »  Gemischaufbereitung

Hersteller sind:

Diese Seite weiterempfehlen

* Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.