Fahrwerk

Das Fahrwerk hat im Auto zwei Hauptaufgaben: zum Einen ist es für den Insassenkomfort
verantwortlich. Zum Anderen liefert das Fahrwerk einen wesentlichen Beitrag zu Fahrdynamik und Sicherheit, indem es dafür sorgt, dass die Kräfte, die in den Kontaktzonen zwischen Fahrbahn und Reifen entstehen, immer optimal übertragen werden. 

Das Fahrwerk ist dabei ein komplexer Verbund aller Teile, die der Verbindung der Karosserie zur Fahrbahn dienen. Zum Fahrwerk gehören Gelenke, Gummilager, Lenkung, Bremsen, Stabilisatoren, Federn, Dämpfer, sowie Räder und Reifen.

Ähnlich komplex wie der Aufbau sind die Anforderungen an das Fahrwerk: ein modernes Fahrwerk soll Antriebs-, Brems- und Lenkkräfte übertragen, Vertikalkräfte abfedern und dämpfen, Seitenkräfte abstützen, sowie Untersteuern kontrolliert einsetzen, Übersteuern hingegen gänzlich vermeiden. Zudem hat das Fahrwerk die Aufgabe, Schwingungen zu entkoppeln, um einen hohen Fahrkomfort zu gewährleisten, gleichzeitig ein direktes Fahrgefühl zu erzeugen - und das Fahrzeug dort zu halten, wo es hingehört: auf die Straße. 

Je nach Konstruktion und Abstimmung kann ein Fahrwerk einzelne Teilaufgaben gut erledigen, andere weniger. Insgesamt soll das Fahrwerk einen optimalen Kompromiss aus hoher Sicherheit, Fahrdynamik und hohem Fahrkomfort sicherstellen.

Fahrwerksfeder

Fahrwerksfeder

Fahrwerksfedern sind das Bindeglied zwischen den Rädern und der Karosserie. Ihre Aufgabe besteht darin, Fahrbahnunebenheiten auszugleichen und dafür zu sorgen, dass die Räder immer einen sicheren Kontakt zum Boden haben.

Weiterlesen

Federbeinlager

Federbeinlager

Federbeinlager, auch Domlager genannt, bilden die Schnittstelle zwischen Federbein und Karosserie. Sie sorgen unter anderem für die Komfortsteigerung, indem sie Abroll- und Straßengeräusche von der Karosserie isolieren.

Weiterlesen

Gasdruckstoßdämpfer

Gasdruckstoßdämpfer

Gasdruckstoßdämpfer sind ein Bestandteil des Fahrwerks. Er arbeitet nach dem Prinzip des konventionellen Hydraulikstoßdämpfers und sorgt für die Dämpfung der Karosserieschwingung.

Weiterlesen

Konventioneller Hydraulikstoßdämpfer

Konventioneller Hydraulikstoßdämpfer

Der konventionelle Hydraulikstoßdämpfer besteht im Wesentlichen aus einem Zylinder und einem Kolben. Seine Aufgabe liegt darin, die Schwingungen der Karosserie zu dämpfen.

Weiterlesen

Radaufhängung

Radaufhängung

Die Radaufhängung stellt die Verbindung zwischen der Radaufstandsfläche und der Fahrzeugkarosserie dar und überträgt alle Kräfte und Bewegungen vom Radträger an die Karosserie. Damit sorgt sie für eine optimale Radführung.

Weiterlesen

Radlager

Radlager

Radlager führen die Räder und nehmen Axial- und Radialkräfte auf. Ihre Aufgabe besteht darin, Wellen und Achsen zu führen und abzustützen. In modernen Fahrzeugen werden zwei Radlagerarten eingesetzt: Kegelrollen- und Kugellager.

Weiterlesen

Stoßdämpfer

Stoßdämpfer

Der Stoßdämpfer bildet zusammen mit der Feder das Verbindungsglied zwischen der Radaufhängung und der Karosserie. Er reduziert die Schwingungen der Fahrzeugfeder, bremst sie ab und gleicht Fahrbahnunebenheiten aus.

Weiterlesen