Zündung

Als Zündung bezeichnet man in Verbrennungsmotoren die Entflammung des Kraftstoff-Luft-Gemisches in den Zylindern des Motors. Bei Ottomotoren erzeugt eine Zündkerze einen Hochspannungsfunken, der das Kraftstoff-Luft-Gemisch entzündet. Bei Dieselmotoren entzündet sich das Gemisch von selbst. Im Gegensatz zu Dieselmotoren benötigen Ottomotoren eine Zündanlage, die eine vollständige Verbrennung bei allen Last- und Betriebszuständen sicherstellt.

Glühkerzen

Glühkerzen

Glühkerzen werden in Dieselmotoren montiert. Sie müssen dafür sorgen, dass der Motor bei niedrigen Temperaturen sicher anspringt und während der Warmlaufphase geräusch- und emissionsarm läuft.

Weiterlesen

Zündkerze

Zündkerze

Die Zündkerze spielt im Ottomotor eine wesentliche Rolle. Sie ist für die Entflammung des Luft-Kraftstoff-Gemisches verantwortlich.

Weiterlesen

Zündleitungen (Zündkabel)

Zündleitungen (Zündkabel)

Die Zündleitungen sind dafür verantwortlich, die benötigte, und von der Zündspule erzeugte Spannung möglichst verlustfrei zur Zündkerze zu leiten.

Weiterlesen

Zündmodule

Zündmodule

Die Zündspule ist dafür zuständig, die Batteriespannung von 12 Volt auf eine erforderliche Hochspannung zu transformieren. Das Zündmodul steuert diesen Vorgang.

Weiterlesen

Zündspule

Zündspule

Die Zündspule hat die Aufgabe, die mit 12 Volt relativ niedrige Bordspannung des Fahrzeuges auf die erforderliche hohe Zündspannung zu transformieren und die in ihr gespeicherte Energie an die Zündkerze abzugeben.

Weiterlesen